Chronik

Die Bremer Deichschutzliste entstand zur Deichamtswahl 1986, damals noch unter dem Namen Naturschutzliste. Initiert durch eine Gruppe Bremer Bürger aus der Umweltbewegung um den Horner Gerold Janssen, der besonders für seine Bemühungen zur Rettung des Hollerlandes bekannt geworden ist. Die Bremer Deichschutzliste ist von Anfang an parteipolitisch unabhängig. Sie hat seit 1986 durchgängig den Deichhauptmann gestellt und damit die Geschicke des Verbandes gelenkt.

bf4d97acc4

Gerold Janssen (* 1923 in Borssum; † 2012 in Bremen)

Liste der Deichhauptmänner seit 1987

  • Gerold Janssen (1987 bis 1991)
  • Wolfgang Golasowski (1991 bis 2003)
  • Dr. Michael Schirmer (seit 2004)

In dieser Zeit hat die Bremer Deichschutzliste mit ihrer Mehrheit im Vorstand den Deichverband nicht nur stetig technisch und organisatorisch an die Spitze gebracht, sondern vor allem auch bezüglich der Beachtung der Grundsätze der Nachhaltigkeit neu ausgerichtet und gesellschaftlich integriert.

Wahlergebnisse der Bremer Deichschutzliste

  • 1986: 21 von 30 Deichamtssitzen
  • 1991: 17 von 30 Deichamtssitzen
  • 1996: 16 von 30 Deichamtssitzen
  • 2001: 15 von 30 Deichamtssitzen
  • 2006: 16 von 31 Deichamtssitzen
  • 2011: 18 von 31 Deichamtssitzen

Weiter zum Programm der Bremer Deichschutzliste.
Weiter zu den Erfolgen der Bremer Deichschutzliste.